| IT | EN |
| IT | EN |

© StefanoZardini

Die Lagazuoi-Seilbahn

Die Lagazuoi-Seilbahn wurde zwischen 1963 und 1964 gemäss eines vom Ingenieur Ugo Illing unterzeichneten Projekts erbaut und im Februar 1964 in Betrieb genommen. Anfangs hatte die Seilbahn eine Kabine für 25 Personen und die Berg- und Talstationen waren aus Holz. 

Zwischen 1986 und 1987 wurde die Seilbahn neu gebaut. Die Kabinen wurden für den Transport von 50 Passagieren bemessen und die Stationen aus Holz durch Stahlkonstruktionen ersetzt.
Das neue, innovative Projekt wurde wiederum vom Ingenieur Ugo Illing realisiert. Neuerungen waren unter anderem, dass die Kabinen nicht mit einem starren Gehänge, sondern mit 4 Drahtseilen an das Laufwerk angehängt wurden. Die Kabinen dieser Luftseilbahn hängen praktisch wie Heißluftballonkörbe an den Seilen. 
Hiermit konnte die durch das Verwinden der Struktur verursachte Materialermüdung beseitigt werden, die eines der grössten Probleme der Luftseilbahnen war. 
Als weitere Neuerung, zugunsten der Sicherheit, wurden die Kabinen mit zwei nebeneinander liegende Türen versehen, die nach oben geschoben werden: Wenn die Kabinen in Bewegung sind ist es unmöglich, sie versehentlich zu öffnen. 

Seitdem fährt diese Pendelbahn mit Kabinen bis zu 50 Personen vom Falzarego-Pass (2105 m) bis in 2732 m Höhe, knapp unter den Gipfel des Lagazuoi (2778 m) und überwindet dabei in weniger als 3 Minuten 630 Höhenmeter. Die schräge Länge (Spannweite) beträgt 1150 Meter.

Die sogenannte Lagazuoi-Gondel ist eine Luftseilbahn ohne Stützen, mit Kabinen, die an Seilen vom Laufwerk herabhängen und mit vertikal öffnenden Türen haben. 
Mit einer Geschwindigkeit von 12 m/s (43,2 km/Std.) fahren zwei Kabinen im Pendelbetrieb zwischen den Stationen auf Tragseilen mit 56 mm Durchmesser, die an der Talstation und an der Bergstation fest verankert sind und von einem Zugseil mit 26 mm Durchmesser bewegt werden.
Der Hauptmotor hat eine Leistung von 320 KW (435 PS), die Fahrt dauert 2 '50 ". 

Die Lagazuoi-Seilbahn ist die einzige italienische Seilbahn, die der Touring Club in seinem Artikel „Die zehn schönsten Seilbahnen Europas“ gelistet hat >>> 

Hier die Betriebszeiten, Fahrzeiten und Preise der Seilbahn Lagazuoi  >>>

Geschichte der Entwicklung des Fremdenverkehrs auf dem Lagazuoi  >>>